Grundsätze sachverständiger Tätigkeit

Sachverständige müssen besonders hohe Voraussetzungen erfüllen und sind strengen Rechten und Pflichten bei der Ausübung ihres Berufs unterworfen. Diese ergeben sich aus den Zertifizierungsbedingungen der Zertifizierungsstellen oder aus den Sachverständigenordnungen der Industrie- und Handelskammern.

Persönliche Voraussetzungen

  • Immobilienwirtschaftliches Hoch- oder Fachhochschulstudium und mehrere Jahre Berufserfahrung oder
  • Immobilienwirtschaftliche Berufsausbildung und langjährige Berufserfahrung
  • Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse, persönliche Zuverlässigkeit, keine Vorstrafen
  • Besondere Sachkunde und die Fähigkeit, sachverständige Leistungen zu erbringen

Fachliche Voraussetzungen

  • Wirtschaftliches Spezialwissen
  • Technisches Spezialwissen
  • Rechtliches Spezialwissen
  • Spezialkenntnisse über Wertermittlungsverfahren und deren Anwendung
  • Spezialkenntnisse über den Inhalt und Aufbau von Gutachten

Rechte und Pflichten

  • Höchstpersönlichkeit (Leistung muss in eigener Person erbracht werden)
  • Unabhängigkeit (fachlich und wirtschaftlich)
  • Unparteilichkeit (strikte Neutralität, frei von Befangenheit)
  • Weisungsfreiheit
  • Gewissenhaftigkeit und Sorgfaltspflicht
  • Nachvollziehbarkeit der Begründungen
  • Pflicht zur Fortbildung und zum Erfahrungsaustausch
  • Schweigepflicht