Der Verband

Informationen zur RICS weltweit

Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) wurde 1868 in Großbritannien gegründet und erhielt 1881 die königliche Charta. RICS-Mitglieder werden Chartered Surveyor genannt und führen entweder den Titel MRICS (Member of RICS) oder FRICS (Fellow of RICS).

Die RICS ist der weltweit führende Berufsverband für Immobilienfachleute. Der Verband steht für professionelle Berufsausübung in den Bereichen Immobilienbewertung, Bauwesen, Wohn- und Gewerbeimmobilien und Umweltfragen.

Zu den Hauptaufgaben der RICS zählen die Regelung und Förderung des Berufsstands auf der Grundlage hoher fachlicher Standards und einer strengen Berufsethik. Die RICS ist zudem eine der führenden Wissensquellen in allen Immobilienfragen und erbringt unabhängige, unparteiische Beratungsleistungen für ihre Mitglieder, für Regierungen und internationale Organisationen.

Die RICS zählt weltweit derzeit rund 89.000 Mitglieder und ist in über 146 Ländern repräsentiert.

 

Informationen zur RICS Deutschland

Die RICS Deutschland hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Sie nimmt unter den kontinentaleuropäischen Nationalverbänden eine maßgebliche Stellung ein. Von ihren mehr als 1.600 Mitgliedern hat sich nahezu die Hälfte zum Chartered Surveyor qualifiziert. Dazu zählen viele der herausragendsten Köpfe in der deutschen Immobilienwirtschaft.

Zu den Aufgaben der RICS Deutschland gehören die Aus- und Fortbildung, die Förderung des Berufsstands und die Wahrung von fachlichen Interessen sowie der hohen ethischen Standards.